Schmetterlingszeit

Im Juli fliegen sehr viele Schmetterlinge, es ist also die perfekte Zeit um nach den zarten Insekten Ausschau zu halten... In Deutschland gibt es ca. 170 Tagfalterarten. Doch die Gruppe der Schmetterlinge ist weit größer: Sie umfasst in Deutschland etwa 3700 Arten, darunter Nachtfalter, Motten und Holzbohrer.

 

Hier seht ihr einige interessante Arten die in Kraichtal zu sehen sind.

 

Viele weitere Schmetterlinge findet ihr auch HIER.

 

Der Schwalbenschwanz ist einer der größten und schönsten einheimischen Schmetterlinge.

Auch die Raupe des Schwalbenschwanzes ist prächtig gezeichnet.

Zu wem könnte diese Raupe gehörten? Besonders markant ist der bläuliche "Analstachel"...

...es ist die Raupe des Lindenschwärmers. Der Nachtfalter kann eine Spannweite von bis zu 8cm erreichen.

Wer kennt diesen Falter? Er sieht dem Kaisermantel etwas ähnlich, aber die Lösung findet sich auf der Unterseite der Flügel...

Es ist ein Perlmuttfalter. Er trägt einen Namen, weil die Flecken auf der Unterseite seiner Flügel wie Perlmutt schimmern.

Die Flügel des Schillerfalters schillern je nach Lichteifall bläulich.

Wegens seines gefleckten Musters wird dieser Falter "Landkärtchen" genannt.

Auch das Taubenschwänzchen, das fliegt wie ein Kolibri, zählt zu den Faltern...

 

Viele weitere Falter findet ihr HIER.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0