Wo sind unsere Frösche und Kröten?

Vor vier Jahren hatten wir in unserem Gartenteich noch über 30 Kröten. Dieses Jahr waren es nur noch vier!!!  Der Nabu Kraichtal hat an seinem Krötenzaun nur noch 128 Amphibien gezählt. In guten Jahren waren es 600, 700 oder sogar fast 800 Tiere.

 

Ich bin sicher, dass die extrem trockenen Jahre dabei eine sehr wichtige Rolle spielen. Vielleicht können wir aber trotzdem etwas für die Amphibien (und für alle anderen Tiere) tun:

- Mit einer Wasserstelle im Garten helft Ihr ALLEN Tieren, insbesondere auch den Amphibien

- Jeder Garten sollte etwas "Wildnis" beinhalten. Allzu aufgeräumte Gärten bieten vielen Tierarten keinen Schutz und keine Nahrungsquelle mehr.

- Komposthaufen im Garten helfen vielen Tieren beim Überleben. Auch hier sollte gelten: es muss nicht immer alles klinisch rein sein. Unsere Hauskröte "Erna" wohnt schon seit Jahren in unserem Kompost.

 

Wollt Ihr mehr über einige Amphibien wie Kröten, Frösche und Feuersalamander erfahren?  HIER gibt es weitere Infos.

 

Erdkröte: Eine der letzten Ihrer Art in unserem Gartenteich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0