Haubenmeise

Die schwarz-weiß gesprenkelte Federhaube und ihre bräunliche Oberseite machen die Haubenmeise unverwechselbar. Sie ist elf bis zwölf Zentimeter lang und ca. 11 Gramm leicht.

 

Haubenmeisen besetzen rund ums Jahr ihr Revier und verteidigen es gegen Artgenossen. Sie sind nicht so gesellig wie andere Meisen. Bevorzugt leben sie in Fichtenwäldern und wagen sich nur selten in offenes Gelände. Am liebsten hält sich die Haubenmeise im Kronenbereich von Fichten, Tannen oder anderen Nadelbäumen auf. In Kiefernwäldern ist sie die häufigste und oft einzige Meise, zur Nahrungssuche bevorzugt sie aber Fichten.

 

Leider bekommt man diesen kecken kleinen Vogel bei uns in Kraichtal nur sehr selten zu sehen.

 

So singt die Hauenmeise.