Feldsperling

Der Feldsperling ist bis 14 Zentimeter groß und wiegt 20 bis 24 Gramm. Damit ist er etwas kleiner als der Haussperling. Er ist in Hecken oder Gebüschen, an Waldrändern oder in Obstgärten anzutreffen, wo er nach Samen, Getreidekörnern und kleineren Insekten sucht.

Vom Haussperling ist der Feldsperling durch seinen kastanienbraunen Scheitel, den markanten schwarzen Fleck seitlich am Kopf und einen deutlichen weißen Halsring zu unterscheiden.

 

Die kleinen Koloniebrüter verfügen über ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Das lässt sich nicht nur aus den Schwarmbildungen außerhalb der Brutzeit ableiten, sondern auch an der lebenslangen Ehe die zwei Spatzenpartner erkennen.

 

Hier sein Gesang.