Fasan

Der Fasan gehört zu den Hühnervögeln. Der Hahn fällt durch sein farbenprächtiges Gefieder und seine deutlich längeren Schwanzfedern auf. Hennen zeigen eine bräunliche Tarnfärbung. Schon oft bin ich im Feld erschrocken wenn ich kurz vor mir einen Fasan aufgescheucht habe. der sich im Gras versteckt hatte. Optimal ist eine abwechslungsreiche Landschaft mit Feldern, Wiesen, Hecken, Feldgehölzen, Schilfzonen und Gewässern.

 

Bitte beachten: Ein weiblicher Fasan ist eine Henne und kein Rebhuhn. Ein Rebhuhn ist ein anderer Vogel!!

 

Der Fasan ist eigentlich kein einheimischer Vogel. Das natürliche Verbreitungsgebiet des Fasans reicht vom Schwarzen Meer über die Trockengebiete Mittelasiens bis in den Osten Asiens. Bereits die Römer brachten den Fasan zu Jagdzwecken nach Mitteleuropa.

 

In den vergangenen Jahrzehnten waren Fasane bei uns selten geworden. Aufgrund verbesserter Lebensbedingungen und zurückhaltender Bejagung gibt es in Kraichtal derzeit wieder eine schöne Fasanenpopulation. Ein Dank an alle zurückhaltenden Jäger.